Wishlist 02/14

Wow, da ist schon wieder ein Monat rum und wir befinden uns mitten im Februar. Neuer Monat, neue Wünsche. Deswegen wird es jetzt Zeit für die Februar Wishlist. Ja, die Wünsche werden nicht weniger und ich befinde mich immer noch auf Sparkurs. Was sich auch wirklich bereits auszahlt und mich selbst ziemlich stolz macht.

Mittlerweile überlege ich mir wirklich gut, was ich mir kaufe und gehe nicht mehr so verschwenderisch mit meinem Geld um. Dazu gibt es zu viele Dinge die noch anstehen, wie z.B. unser Umzug. Denn neben Klamotten wird auch die Interior und Deko Wunschliste immer länger. Dazu werde ich noch mal einen extra Post verfassen und euch wieder ein paar Inspirationen für die eigenen vier Wände liefern.

Aber jetzt erst mal meine Februar Lieblinge und das rote Tartan Hemd wird in Kürze tatsächlich in meinen Kleiderschrank einziehen. Es war das letzte seiner Art und ich habe mich geopfert und vorher natürlich gründlich drüber nachgedacht. 😉 Deswegen auch leider nicht verlinkt, da ausverkauft.

Wishlist 0214

 

 

Tartan Hemd // Glamourous

Neopren Print Bomberjacke // Zara

Rosa Ankle Boots // Zara

Schwarze Röhrenjeans // Only

Sonnenbrille // Forever 21

Parfum Daisy Delight // Marc Jacobs

 

 

EN: New month, new wishlist. I show you my favorite items for February. And the tartan blouse will really be a new mate in my closet and believe me, I have thought a lot about it before I ordered it due to my ongoing shopping ban. 😉

Advertisements

Wishlist 01/14

Es gibt so Träume in Form von Taschen, die man sich vermutlich nicht so schnell erfüllen kann. Außer man hat zufällig gerade mal um die 2.000 Euro rumliegen. Dann sollte man sie definitiv in eine Céline Luggage Bag investieren. So wunderschön und die Multicolor Variante ist einfach ein Traum und wie gerne ich sie besitzen würde. Aber gut, man kann ja dran arbeiten, so wie an 1.000 anderen Dingen.

Ich bin gerade mal wieder durch meine Wishlist gegangen. Ihr wisst ja, ich möchte genauso wie die meisten anderen Mädchen alle möglichen Dinge haben und bekomme leichte Herzrhythmusstörungen wenn ich zu lange durch die Online Stores stöber und dann ist auch noch Sale. Aber nein, nein, nein, ich muss hart bleiben. Meinem Shopping Ban treu bleiben und mich im Sparen üben. Meine Anschaffung für den Monat Januar habe ich schon verplant. Eine liebe Freundin von mir, ist nächste Woche in Miami und hat einen Abstecher zu Benefit geplant.  Deshalb habe ich mir zwei neue Lieblingsprodukte von Benefit als Mitbringsel gewünscht. Dafür könnte ich sie jetzt schon knutschen! ICH LIEBE BENEFIT! Und hinter dem großen Teich sind die Benefit Produkte einfach viel billiger. Ich bin mir sicher, dass beide Produkte einen Platz in meinem nächsten Beauty Haul finden werden.

Aber dennoch habe ich noch so ein paar andere schöne Sachen die auf meiner Wishlist gelandet sind. Diese habe ich einmal in die Galerie geklebt.

Ich sag nur: Céline, mon amour!

 

EN: Dream big, dream much and dream of a Céline Luggage Bag! The multicolor one is giving me goosebumps. So beautiful. Just one thing on my neverending whishlist. I have created a little gallery with the things I wish for.

Hallo 2014, wie halten wir es miteinander aus?

01.01.2014

01.01.2014 – Da ist er, der Neujahrstag! Wir zeichnen immer noch live in Holland auf und ich hocke gerade in unserem hübsch angemieteten Ferienhäuschen und sinniere über das kommende Jahr. Ist ja auch der passende Tag dafür, wo wir alle mit einem ordentlichen Hangover abhängen und weder besonders aktiv, noch kommunikativ sind und das Internet unser bester Freund ist. Ist auch alles viel zu anstrengend nach der großen Raclette-Schlacht gestern, dem Abfeuern unseres kleinen Feuerwerks und dem Genuss von Whiskey, Wein & Sekt.

Zeit sich noch einmal Gedanken über das gerade angebrochene Jahr zu machen. Nachdem 2013 ein schönes und vor allen Dingen in persönlichen Sachen ein gutes Jahr war, bin ich gespannt was 2014 so in petto haben wird. Eigentlich wollte ich keine Vorsätze für mich schmieden. Allerdings gibt es da doch ein paar Dinge, die ich gerne angehen möchte. Deswegen nenne ich es vielleicht einfach nicht Vorsätze, sondern Wünsche? Das sind nicht viele, aber dafür sind sie mir umso wichtiger.

Mehr Zeit für meinen Blog: Oh, ja das wünsche ich mir wirklich sehr. Eigentlich blogge ich schon seit 2009 und habe bevor ich #wdywtoday gestartet habe, bereits zwei andere Blogs betrieben. Der erste war ein buntes Potpourri an Dingen die mich interessieren und auch etwas nerdy angehaucht (bringt die Internetbranche anscheinend irgendwie mit sich…) und der zweite Blog wurde mit Kochrezepten zugeklebt, da ich leidenschaftlich gerne koche. Aber beide Blogs haben mich nicht so umtrieben wie #wdywtoday und mich so viel beschäftigt und mir vor allen Dingen so viel Spaß gemacht. Mehr Zeit für meinen Blog bedeutet, mehr zu schreiben, mehr zu netzwerken und hoffentlich viele von den tollen Mode Bloggerinnen in Deutschland kennenzulernen. Mehr Zeit für meinen Blog, bedeutet für mich aber auch, dass ich persönlicher werde. Was ich in den letzten Posts zum Teil schon wurde, und mit meiner neuen Rubrik Gedankenspiele werde ich dies regelmäßig umsetzen.

Mehr Entspannung: Vermutlich mein größter Wunsch und zugleich auch meine größte Herausforderung. Mich kann nach außen hin wenig aus der Ruhe bringen. Was für meinen Job, der im echten Leben, und damit für meine Projekte wirklich von Vorteil ist. Aber privat bin ich ein totaler Kopfmensch. Ich wälze Gedanken und habe ein munteres Kopfkino in Dauerschleife laufen. Ganze Blockbuster könnte ich damit befüllen. Das führt dazu, dass ich gerade in letzter Zeit ein echtes Schlafproblem entwickelt habe. Weil mein Gehirn einfach immer munter weiter rattert, während ich eigentlich nur abschalten möchte. Gar nicht so einfach, die Filmrolle hier zum Stoppen zu bringen. Aber: Challenge accepted.

Mehr Qualität statt Quantität: Von meinem Shopping-Ban Vorhaben habe ich euch ja schon hier erzählt. Auch das wird eine wahre Challenge. Wenn ich eines nicht kann, dann Sparen. Ein äußerst heikles Vorhaben für mich, weil ich regelrechte Schnappatmung bekomme, wenn ich in der Stadt unterwegs bin oder mich durch das Netz surfe und 1001 schöne Dinge sehe. 2014 wird auf jeden Fall kostspielig: Neue Wohnung, ein bisschen Einrichtungskram, mein Auto braucht vielleicht eine größere Reparatur und dies und das, man kennt es. Deshalb: Lieber weniger shoppen und wenn dann wirklich auf Qualität achten und in Dinge investieren, an denen ich lange Freude habe. Ich bin gespannt…

Ihr seht: Wenige wünsche, dafür haben die es ordentlich in sich. Die kleinen Scheißerchen!

EN: 2014 arrived, finally. I am not a new years resolution kind of girl, but there are some things I wish for in 2014. Things which I really need to work for. So let´s get startet. More time for blogging: I want to work more for my blog, get connected with some of the other wonderful fashion blogger ladies and I also want to give you more personal insight of me. So I started the new category Gedankenspiele. More relaxation: In my real life job there are no things which can really unnerve me. But in my private life I have 1000 things on my mind and I keep thinking and thinking. That needs to stop in 2014. My biggest wish! More quality clothing: I really need to safe some money for moving in with my boyfriend and some other stuff. So I will try to buy few things but stick to a higher quality. Just a few things, but really big wishes for the new year.