Osterdinner mit la familia

Ok, ich gebe es zu, morgen ist erst Ostern. Aber gut, wir wollen mal nicht so kleinlich sein. Ich habe heute meine Eltern zu Besuch und ein kleines Osterdinner geplant. Da es natürlich nicht schicki-micki sein wird, habe ich mich für ein Longshirt mit Print und einen Blazer entschieden.

Das ist zum einen bequem und zum anderen dann doch noch etwas schicki aber ohne micki… ihr wisst schon.

Osterdinner Outfit#

Longshirt: deerBLN, Blazer: H&M, destroyed Jeans: LTB, Ankle Boots: Dr. Adams

 

Advertisements

Olympia Le Tan – Eine Clutch zum Lesen

Eine coole Idee hatte Olympia Le Tan mit ihrer Clutch Kollektion in Buchform. Ich würde glatt so ein Exemplar ausführen. Zum einen sind sie bunt und fallen auf und sie gefallen mir einfach, weil es mal was anderes ist. Einziger Haken: Eine Clutch von Olympia Le Tan kostet 1.200,- €. Das sollte man sich schon gut überlegen.

Nun ja, sie sind trotzdem schön. Wer sich eines der lesenswerten Exemplare gönnen möchte, klickt einfach hier. 🙂

Namagé – Schmuck mit Herzklopf-Faktor aus der Hauptstadt

Akute Schnappatmung bekomme ich derzeit bei den Schmuckstücken vom Berliner Label Namagé, welches 2009 von Nadine-Marie Gerbaulet gegründet wurde. Ich liebe einfach Armbänder und Namagé hat gerade ein paar tolle Stücke in angesagten Neon Tönen und Lederarmbänder mit absolutem Herzklopf-Faktor in der aktuellen Kollektion.

Grobgliedrige Chunky Armbänder aus vergoldetem Messing durchzogen mit neongelben, neonpinken oder neongrünen Kordelbändern schreien mich geradezu an: „Los, kauf mich!“ Auch die mehrfachgewickelten Nappaleder-Armbänder mit dem bezaubernden Namen Coco Wrap in anthrazit und beige haben es mir angetan.

Was soll ich sagen? Ich bin verknallt in dieses Label und möchte am liebsten einmal die gesamt Kollektion quer tragen.

Eine tolle Geschenkidee sind auch die Glücksbänder, die es in zahlreichen Farben und mit verschiedenen Anhängern gibt. Hab ich schon erwähnt: Hach!!!

Namagé Glücksbänder